Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/lebenstaenzer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die N/M acht

Zieht die Dunkelheit herauf so verändert sich das Wesen. Die Nacht birgt mich wie ein weiter, dunkler Mantel. Sie gibt mir das Gefühl undurchsichtiger zu sein. Es fühlt sich an als könnten Dinge verborgen bleiben, die am Tage zu sehen sind. Ich tanze gern in der Nacht mein Leben und ich lebe es aus. Meine Leichtigkeit in Dingen, die ihr gleich mit der romantischen Vorstellung von Liebe assoziiert, wertet ihr als die Abwesenheit von Moral. Ich jedoch entdecke mich und meine Tanzfläche dabei. Die Nacht ist eine Macht, die ich nutze, um mich und andere zu entdecken und wenn ich dabei das Wesen entdecke das mir alles bedeutet, dann erst werde ich mich mit eurer Version der Liebe befassen. 

20.7.10 01:03


Intro

Ich bin der Tänzer und du schaust mir zu.

Auf meiner Tanzfläche erscheinen meine Mittänzer und nur ich allein entscheide wer mir Fesseln anlegt und wer an mir vorbeitanzt. Die Fesseln beeinflussen mich im Guten und im Schlechten, dennoch entscheidet nicht mein Mittänzer die Wirkung seines Einflusses. 

Ich tanze mein Leben, meinen Lebenstanz.

20.7.10 00:44





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung